Textversion

Sie sind hier:

Die häufigsten Ernährungsfehler

Wie ernähre ich mich richtig?

Wohlfühltipps für eine gesunde Ernährung

Sauer oder basisch - Sie wählen!

Was wir am meisten essen sollten!

Gemüse und Obst-ja

Vorsicht Milchprodukte

Sie vertragen keine Milch?

Laktoseintoleranz, was ist das?

Was macht man mit der Molke?

Milchzucker wird vielen Produkten zugesetzt

Ist Milch Kalziumlieferant oder Kalziumfresser?

Kalzium und Laktoseunverträglichkeit

Gesund ohne Milchkalzium

Ist homogenisierte Milch ein Krankmacher?

Die Kuh von früher ist nicht die Kuh von heute

Heute andere Milch als früher

Wie aus Ekel Genuss wurde

Vegetarisch-ja

Tabelle Vitamindichte

Tabelle Mineraliendichte

Tabelle Aminosäurendichte

Energie durch Lebens-mittel

Vorsicht Glutamat

Ballaststoffe reinigen den Darm

Wissenswertes über Salz

Kauen nicht vergessen

Ruediger Dahlke: Peace Food

Leitungswasser sinnvoller

Wunderbare Ballaststoffe

Dahlke: Das Geheimnis der Lebensenergie

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Buch: Schluss mit dem bösen Gott.

Buch: Das vegane Suppenkochbuch

Impressum

Kontakt

Foto Fotolia

Die täglich benötigte Kalziummenge kann sehr gut über Pflanzen aufgenommen werden.
Vergleiche dazu Tabelle Mineraliendichte
Der große Vorteil bei pflanzlicher Kalziumaufnahme ist auch, dass die vor allem für die Herzmuskelfunktion wichtige Balance zwischen Kalzium und Magnesium viel besser ist als bei Milch. Milch enthält nur wenig Magnesium (120mg pro Liter = nur ein Drittel des Tagesbedarfes, dagegen 1200mg Kalzium).

Beste Kalziumquellen

Gute pflanzliche Kalziumquellen sind verschiedene grüne Gemüse und Kräuter (alle Kohlgemüse, (stark: Grünkohl), Broccoli, Kohlrabi, Lauch, grüne Bohnen, Fenchel, Spinat, Mangold, Petersilie, Schnittlauch…), Früchte und Trockenfrüchte, Nüsse und Samen (z.B. Sesam (785mg/100g), Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Kichererbsen).

Vergleiche Tabelle Mineraliendichte

Woher nimmt die Kuh das Kalzium?

Foto Fotolia

Wir hören, dass wir viele Milchprodukte essen sollen, um genügend Kalzium aufzunehmen. Kaum jemand aber überlegt sich, woher denn die Kuh die große Menge Kalzium hernimmt, um uns Menschen noch so stark damit zu versorgen?
Eine normale Kuh isst hauptsächlich Gräser und Kräuter, z.T. noch von Magerwiesen! Und damit wird sie groß und stark und unterhält ein großes Knochengerüst (ohne Osteoporose...) und gibt noch viel Kalzium und andere Mineralien an uns Menschen ab....
Warum nehmen wir das benötigte Kalzium über Umwege auf?

Tageslicht hilft auch

Foto @nt - Fotolia

Voraussetzung für die Kalziumresorption im Dünndarm ist auch eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung. Vitamin D wird mit Hilfe von Ultraviolettstrahlung in der Haut gebildet. Darum sollte man sich täglich auch genügend Zeit am Tageslicht aufhalten (zum Beispiel täglicher Spaziergang über Mittag!).

Lesen Sie auch:

Lesen Sie auch:
Ruediger Dahlke: Peace Food
Dahlke: Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung

**************************************************

Bücher von Rolf Börlin

In "Das vegane Suppenkochbuch" zeige ich Ihnen 60 köstliche vegane Suppenrezepte für das ganze Jahr. Zu jedem Rezept gibt es ein ganzseitiges Farbfoto.
Entdecken Sie Suppen neu!
Das Buch ist im März 17 beim Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)
"Schluss mit dem bösen Gott
Aus der Enge in die Freiheit"

Ich freue mich, Ihnen mein Wissen und meine Herzenserkenntnisse auch in Buchform weitergeben zu dürfen.
Das Buch ist 2016 im Verlag Tredition erschienen. Im Buchhandel erhältlich.
Mehr erfahren und bestellen (hier klicken)

**************************************************

Rubriken:

gesunde Ernährung Fühlen und Denken Fit werden und bleiben Heilen Rezepte Welt News

**************************************************